Fighting back. Every day.
 



Fighting back. Every day.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    but.honestly
   
    infraredglasses

   
    seelentinte

   
    ramandor

   
    mondrausch

    - mehr Freunde



http://myblog.de/lajellyberry.reloaded

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Locked up.

"Andernfalls würdest du dir die Haare färben und in eine Disco gehen."
 
Während dem Zugfahren vergeht die Zeit. Vielleicht sind Geld und der stumme Protest gegen horrende Preise für blitzschnelle Fahrten nicht der einzige Grund einen halben Tag in klapprigen, quietschenden Bimmelbahnen zu verbringen. Dasitzen, nachdenken. Als einzige Aufgabe knifflige Ich-stapele-mein-Gepäck-Spiele.
 
Wer sind die anderen? Wird man um Geld angebettelt weil man so aussieht als ließe man sich leicht bequatschen, ganz naives Mädchen mäßig oder weil da jemand denkt, man hätte welches? Ich kann mich nicht so recht entscheiden was. Ich habe das Gefühl die Welt schmilzt in der Gluthitze dahin. Mit ihr alle Fähigkeiten zur Differenzierung. Motorschaden, Rauchwolken.
 
Was ist das eigentlich für ein Gefühl? Ich weiß es nicht.
 
Gefühlsschübe, gute, schlechte. Schreckliche.
 
Manchmal ist da dieser Eindruck das ich genau draufschaue und die Lösung nicht sehe.Das vergeht.
 
Keine Mitte, keinen Rand.
 
In klareren Momenten das Gefühl sich selbst unwiderruflich ausgesprerrt zu haben. Sie geht nicht auf. Weder die Tür noch die Rechnung.
 
Rätsel. En masse.
 
11.7.10 23:33
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mondrausch / Website (12.7.10 20:28)
Hört sich nach einer sehr ungemütlichen Fahrt mit dem Zug an...
Warum hast du das Gefühl dich selbst ausgesperrt zu haben?
Was ist passiert das du das glaubst?
Lg


Ramandor / Website (14.7.10 10:17)
Ein Rätsel ist auch dieser Eintrag.
Vielleicht musst du nur noch mal nach dem Schlüssel suchen, damit die Tür aufgeht.
Ich wünsche jedenfalls mehr gute als schreckliche Gefühlsschübe.

LG


Exhausted / Website (21.7.10 17:51)
So geht es mir bei deinen Einträgen auch sehr oft Das ist wohl auch der Grund dafür, dass ich bis jetzt noch nichts kommentiert habe (wobei Zeitmangel auch ein Grund sein könnte).
Es geht nicht um "Krach" mit Mr. Nevermind oder dergleichen.
Es geht darum, dass man sich manchmal niemandem anvertrauen kann, weil das bedeuten würde, dass man über die Probleme eines anderen reden würde, obwohl sie irgendwann mit der Zeit schon fast zu eigenen geworden sind. Um viel mehr geht es eigentlich nicht. Ahja und darum, dass ich es nicht hilfreich finde, Floskeln als Antwort zu bekommen, wenn man mit dem Menschen, um den es geht, darüber reden will.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung